Money Naked Call Strategie für Binäre Optionen

rocket-launch-67643_1280Wer neu im Bereich des Binäre Optionen Handels ist, der wird vom Fachbegriff Money Naked Call möglicherweise noch nichts gehört haben. Es handelt sich dabei um einen Optionsschein, bei dem der sogenannte Strike über dem aktuellen Kurs des grundlegenden Basiswerts liegt. Man spricht auch von einem „im Geld liegenden ungedeckten Call“. Was genau es damit auf sich hat und inwieweit Trader von Vorteilen dieser Strategie beim Handel mit Optionen profitieren können, soll im Folgenden ausführlich erläutert werden. Dabei wird natürlich auch auf die Nachteile eingegangen.

Weiterlesen →

Die Troika – eine Versicherung für den Euro?

Seit Anfang Oktober ist die Troika wieder mit Kontrollen in Griechenland beschäftigt. Man will feststellen, wie es um die Sparpläne des verschuldeten Landes steht und ob bereits die ersten Reformen greifen, denn nur dann will die EU auch weiter Gelder nach Athen fließen lassen. In Griechenland ist aber fast jeder Vierte arbeitslos und wenn keine Steuern eingenommen werden, sind auch die Sparpotenziale begrenzt. Die Troika will aber trotzdem Ergebnisse sehen und die Kontrolleure haben schließlich auch den Auftrag, die Gelder der EU nicht sinnlos verpuffen zu lassen. Welche Aufgaben die Troika hat und was von ihren Entscheidungen abhängt, wissen aber nur wenige. Die Experten müssen nicht nur kontrollieren und berichten, sie müssen auch praktische Hilfe vor Ort leisten und zudem genau abwägen, was sie wem erzählen, denn die ganze Welt blickt alle drei Monate auf die Troika.

Weiterlesen →

Die Geldanlage Tagesgeld – das sollte man wissen

Die moderne Konkurrenz des Sparbuchs kennen inzwischen viele, doch der Begriff Tagesgeld birgt für die meisten Verbraucher noch unverständliches Fachjargon, das eine optimale Entscheidung erschwert. Ohne ein wenig Grundwissen manövrieren sich vor allem junge Anleger schnell in Verträge, die nicht wirklich vorteilhaft sind und wer über das notwendige Wissen verfügt, kann sein Vermögen ohne großen Aufwand optimal anlegen. Hier wollen wir die Grundbegriffe zum Thema Tagesgeld aufgreifen und sie erläutern.

Weiterlesen →

Wird Europa kaputt gespart?

Griechenland ist nicht das einzige Sorgenkind in der EU, denn auch Spanien schwächelt und einige andere Mitgliedsstaaten haben ebenfalls leere Staatskassen. Zusätzliche Kredite sollen die finanzschwachen Länder wieder liquide machen, doch mit ihnen sind Auflagen verbunden, die sie zum Sparen zwingen. Was im privaten Haushalt gilt, lässt sich auf Länderebene aber meist nicht durchsetzen, denn nur wo investiert wird, kommt auch wieder Geld in die Kassen. Dieses Problem beschäftigt Experten und Politiker in allen EU-Ländern, denn auch in Deutschland sind die Kassen leer und der Schuldenberg wächst munter weiter.

Weiterlesen →

Europa schnallt den Gürtel enger – Rettungsschirm für Spanien

Darauf gewartet hatte man nicht nur in Europa, denn es ist schon länger weltweit bekannt, dass Spanien finanzielle Probleme hat. Zuerst hieß es zwar, dass die dortige Regierung sich nicht durch die Rückzahlungsforderungen der EU knebeln lassen will, doch am 9. Juni gab man dann nach und fragte offiziell um Hilfe. Die EU stellt den verschuldeten Spaniern nun 100 Milliarden Euro zur Verfügung und das nicht nur um das Land selbst aus der Krise zu holen.

Der Euro muss weiter zittern

Auch wenn die Märkte sich kurzfristig beruhigt haben, nachdem bekannt wurde, dass Spanien unterstützt wird – viele Experten befürchten eine Art Dominoeffekt und es gäbe noch einige Wackelkandidaten in Europa, die in naher Zukunft eventuell eine Finanzspritze brauchen werden. Jetzt gilt es aber zuerst die genauen Bedingungen auszuhandeln, die mit einem Kredit für die Spanier verbunden sind, und hier gibt es bislang noch keine Einzelheiten. Skeptiker blicken derweil nach Griechenland, denn auch hier wurden Bedingungen an die geflossenen Gelder geknüpft und bisher kann das Land seinen Verpflichtungen nicht wirklich nachkommen. 

Weiterlesen →

Was versteht man unter dem Bürgerhaushalt?

Unter dem Begriff Bürgerhaushalt ist das erfolgreiche Partizipationsinstrument der letzten 15 Jahre zu verstehen. Diese Form der Bürgerbeteiligung breitete sich in den letzten Jahren in mehreren Ländern gleichzeitig aus und entstand in Neuseeland und Brasilien. Der Bürgerhaushalt zeigt eine neue Qualität der Beteiligung. Insbesondere wird der Bürgerhaushalt durch die Rechenschaftslegung mit den Bürgern erreicht. Jedoch müssen solche Kriterien durch weitere ergänzt werden, bevor man hier von einem Bürgerhaushalt sprechen kann. Daher kann man in der heutigen Zeit von keiner eindeutigen Definition sprechen.

Weiterlesen →

Anlage AV bei der Steuererklärung – Altersvorsorge als Sonderausgabe

Die Anlage AV für die Steuererklärung beinhaltet die Altersvorsorgebeiträge, die als Sonderausgaben geltend gemacht werden können. Nicht zu verwechseln ist die Anlage AV mit der Anlage Vorsorgeaufwand, die mit dem Abzug der Krankenversicherungsbeiträge und Aufwendungen für Versicherungen sowie der Rürup-Rente zu tun hat. Für die Riester-Rente ist die Anlage AV maßgeblich. Sind noch keine Riesterprodukte vorhanden, sollte der Steuerpflichtige über das Vergleichsportal entsprechende Vorsorgeprodukte ins Auge fassen. Diese können mit dem Riester-Rechner durchgerechnet und im Vorfeld ersehen werden, ob sich das eine oder andere Produkt rechnet.

Weiterlesen →

Lohnen sich kurzfristige Anlagen mit kleinem Kapital?

Hat man ein mehr als tausend Euro auf dem Sparbuch liegen, fragt man sich natürlich ob das Geld nicht so angelegt werden kann, dass höhere Zinsen erreicht werden können. Langfristige Anlagen bieten gute Erträge vor allem, wenn der Kapitaleinsatz hoch ist. Mit tausend Euro, die zudem zeitnah verfügbar sein sollen, kann jeder Kleinanleger aber auch Anlagen finden, die rentabler sind als das klassische Sparbuch und in einigen Fällen sogar mehr als das Doppelte an Zinsen einstreichen.

Verfügbarkeit der Barmittel ist vielen Anlegern wichtig

Täglich verfügbar mit mehr als zwei Prozent Zinsen geht das? Sparbücher sind bekannt für ihre niedrigen Zinsen und zum Teil erhält der Anleger sogar weniger als ein Prozent. Dafür kann er natürlich jederzeit Geld abheben oder bei Bedarf sein Sparbuch komplett auflösen. Ein Tagesgeldkonto erfüllt allerdings den gleichen Zweck und bringt spürbar mehr Zinsen. Der Tagesgeld Vergleich im Internet zeigt die aktuell besten Angebote, die sich zum Teil auch für Kleinanleger lohne, weil keine Mindesteinlage vorgeschrieben ist. Im Schnitt sind 2,5 % Zinsen durchaus die Regel und ein Tagesgeldkonto kann im Gegensatz zum Sparbuch sogar online verwaltet werden.

Weiterlesen →

Deutsche Wirtschaft befürchtet Währungsschwankungen

Die Stärke und die Schwäche des Euros, beziehungsweise des amerikanischen Dollars, wirken sich in der Regel extrem auch auf den Export aus. Kein anderes Land auf der Erde hat einen so großen und ausgereiften Export wie Deutschland. Sollte der Euro dabei zu stark sein, kann es zu Rückgängen beim Export kommen, was der deutschen Wirtschaft nachhaltig erheblich schaden könnte. Das Beste für die Wirtschaft wäre hier eine stabile Währung mit einem immer ähnlich bleibenden Kurs. Dies ist jedoch nicht immer vorhanden, was beim Beobachten der einzelnen Währungen schnell erkannt werden kann.

Weiterlesen →

Ist die Verbesserung des Binnenhandels gar nicht erwünscht?

Unter dem Begriff Binnenhandel werden alle Ein- und Verkäufe innerhalb eines Landes zusammengefasst. Neben dem Export und Import stellt der Binnenhandel einen Zweig des Bruttosozialproduktes dar. Durch den Zusammenschluss verschiedener Staaten zu einer Gemeinschaft spricht man auch dann von Binnenhandel, wenn diese Länder ihre Waren innerhalb der Union kaufen und verkaufen. Die EU hat dadurch den Handel mit Waren für die Akteure erleichtert.

EU Landesgrenzen wurden aufgehoben

Alle Mitglieder der Europäischen Union dürfen ihre Waren über die Landesgrenzen hinaus veräußern oder erwerben. Auch ein günstiger Privatkredit, der im Nachbarland abgeschlossen wird, ist so möglich. Durch den Wegfall der sonst notwendigen Formalitäten am Zoll ist der Handel wesentlich vereinfacht und auch die Verbraucher profitieren davon. Gehört ein Land innerhalb Europas nicht zur EU, dann verteuern sich die Produkte für den Kunden. Ein gutes Beispiel dafür ist die Schweiz. Bestellt ein Verbraucher sein Produkt in diesem Land, dann muss er damit rechnen, dass er die Mehrwertsteuer nachzahlen muss.

Weiterlesen →