Gefährdet Griechenlands und Italiens Schuldenkrise den Euro?

Die Schuldenkrise nahm ihren Anfang mit Griechenland. Im letzten Sommer wurde es offenbar, dass Griechenland praktisch vor dem Staatsbankrott stand und dringend frisches Geld brauchte, um seine Verpflichtungen bedienen und die notwendigen Ausgaben weiter bestreiten zu können. Darum wandte sich die griechische Regierung Hilfe suchend an die Europäische Union. Nach langen Beratungen stimmte die EU zu, mit finanziellen Mitteln zu helfen, da sich Griechenland auf dem offenen Kapitalmarkt wegen seiner schlechten Bonität Geld gar nicht oder nur noch gegen extrem hohe Zinsen leihen konnte. Die EU half, jedoch nur unter der Bedingung, dass Griechenland strenge Sparmaßnahmen in Kraft setzt, die bis heute noch nicht voll verwirklicht sind.

In Italien ist die Situation zwar nicht ganz so schlimm wie in Griechenland, dafür ist die italienische Ökonomie bedeutend größer als die Griechische. Italien gehört zu den sogenannten G7-Staaten, den höchstentwickelten Ländern der Welt. Die absoluten Staatsschulden Italiens übertreffen die Griechenlands bei Weitem, wenn auch die prozentuale Verschuldung nicht ganz so hoch ist wie die Griechenlands. Auch in Italien wurde nach heftigem Ringen im Parlament ein Sparpaket verabschiedet, mit dessen Hilfe der Haushalt wieder in den Griff bekommen werden soll.

Die Ereignisse in Griechenland und Italien haben direkten Einfluss auf die gesamte Eurozone, weil die Volkswirtschaften der Euroländer eng miteinander verflochten sind. Deutsche Banken halten beispielsweise Milliardenbeträge sowohl an griechischen als auch an italienischen Staatsanleihen. Kommen diese beiden Länder in Schwierigkeiten, übt das auf die anderen Staaten eine Sogwirkung aus, die sie mit in den Abgrund reißen könnte. Was genau passieren wird, weiß bis jetzt noch niemand, da noch niemals zuvor in der Geschichte 17 so unterschiedliche Länder wie die Mitgliedsstaaten der Eurozone eine Währungsunion eingingen. Es ist ebenfalls einmalig in der Geschichte, dass ein Staat vom Bankrott bedroht ist. Das Drama entfaltet sich gegenwärtig weiter; sein Ende ist noch offen. Finanzexperten sind sich jedoch einig, dass die Finanzkrise noch nicht überstanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.